Der Bündner Sportkletter Club wurde im Mai 1998 ins Leben gerufen, die Geschichte fängt aber bereits etwas früher im November 1994 mit der Eröffnung der Kletterhalle AP `N DAUN an. Diese Halle war eine der ersten ihrer Art in der Schweiz und stand am Beginn eines Kletterbooms. Klettern war plötzlich eine Ganzjahressportart und sowohl die untere wie auch die obere Altersgrenze wurden praktisch aufgehoben. Werner Brasser, einer der Gründer des AP `N DAUN, hat begonnen mit Jugendlichen aus Chur und Umgebung zu trainieren. Diese Trainingsgruppe hat stetig Zuwachs erhalten bis es für eine Einzelperson zu viel wurde und es zur Vereinsgründung kam. Das war dann der Start zu einer raschen und nachhaltigen Entwicklung. Hatte der BSC bei der Gründung 26 Mitglieder mit 2 Trainingsgruppen, wurde bereits 3 Jahre später das 100ste Mitglied eingetragen. Danach hat sich der Bestand konstant auf 100-120 Mitglieder eingepegelt, der Grossteil davon aktiv trainierende Jugendliche. Möglich gemacht wurde diese Entwicklung durch ein Dutzend Leiter und Leiterinnen, welche selbst kletterbegeistert immer wieder neuen Kindern die Freude an unserem schönen Sport vermitteln. Die sportlichen Erfolge stellten sich bei dieser Breite und dieser Begeisterung wie fast von selbst ein. Viele junge Talente aus unserer Region haben es über den BSC bis in die Nationalmannschaft geschafft und einige haben auch international tolle Erfolge gefeiert – unvergesslich sind die 3 Jugend/Junioren Weltmeistertitel, die uns Roman Felix in den frühen Jahren der Clubgeschichte beschert hat.